Notruf: 0511 8604-0

Glücklich in Wiesenau!

03. Okt. 2015

KSG Hannover GmbH feiert 1-jähriges Jubiläum vom Quartierstreff Wiesenau

Hannover, Langenhagen Wiesenau, November 2015

Mehr Lebensqualität durch soziales Engagement! – eine Philosophie? Ja. Eine sehr gute sogar. Die positiven Entwicklungen im KSG eigenen Quartierstreff Wiesenau beweisen, dass die Bedeutung von Sozialer Arbeit bei den Wohnungsunternehmen wächst.

„Eine Plattform der Begegnung schaffen – Quartierstreff Wiesenau will Bewohnern mehr gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen“, so war es in der Nordhannoverschen Zeitung anlässlich der Eröffnung des Wiesenauer Quartierstreff zu lesen. Ein Jahr ist seitdem vergangen. Im Quartierstreff wird nun das gelebt, was angekündigt wurde: der Treff ist zum Anlaufpunkt für die Wiesenauer geworden und bietet Menschen aller Altersgruppen die Möglichkeit, sich zu treffen, Gespräche zu führen, Aktionen zu planen, gemeinsam zu essen und zuspielen sowie Feste zu feiern.

Mehrere Hundert Besucher fanden am 18. Oktober deshalb den Weg in die Freiligrathstraße Nummer 11 und auf den Platz davor. „Wir freuen uns über die vielen Besucherinnen und Besucher. Die große Anzahl zeigt uns, dass sich der Quartierstreff bei vielen Bewohnern im Viertel und darüber hinaus als feste Größe etabliert, und das schon nach einem Jahr“,sagt die Quartiersleiterin Claudia Koch am Randes des Festes.

Viele Attraktionen erwarteten die Festteilnehmer: Für die kleinen Besucher gab es ein kreatives Herbstbasteln sowie das beliebte Kinderschminken. Darüber hinaus sorgte das Clown-Team „Spax und Manoli“ für Spaß und gute Laune. Darüber trugen auch dem Quartierstreff partnerschaftlich verbundene Einrichtungen und Initiativen mit ihren Beiträgen zum Erfolg des Herbstfestes bei, etwa das Familienzentrum „Emma und Paul“, die freiwillige Feuerwehr, die Johanniter, die Schachtiger, der NABU und der Flüchtlingschor Hannover, der – ganz dem Anlass entsprechend –seine gelungene Interpretation der „Ode an die Freude“ darbot.

Zum Seitenanfang