Notruf: 0511 8604-0

Service-Wohnen – Hausnotruf

Service Wohnen – Hausnotruf

Neben einem guten Auskommen im Alter wünschen sich ältere Menschen vor allem ein selbstbestimmtes Leben in gewohnter Umgebung. Für viele ist daher die Vorstellung, die angestammte Wohnung gegen einen Heimplatz eintauschen zu müssen, alles andere als schön. Doch in vielen Fällen gibt es Alternativen.

Die KSG hat schon frühzeitig begonnen, geeignete Konzepte zu entwickeln. Seit 1999 bietet die KSG in enger Zusammenarbeit mit der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. das Service-Wohnen an.

Unser Herzstück – der Hausnotruf

Das Hausnotrufgerät wird mit dem Telefonanschluss gekoppelt. Ein einfacher Knopfdruck auf dem kleinen Handsender genügt und der Kunde ist mit den Johannitern verbunden. Die Mitarbeiter der Hausnotrufzentrale sind rund um die Uhr erreichbar und veranlassen die sofortige und qualifizierte Hilfe. Haus- und Wohnungsschlüssel werden bei den Johannitern sicher aufbewahrt und garantieren im Notfall den schnellen Zugang zu der Wohnung.

Bereits mehr als 100.000 Menschen profitieren bundesweit vom Hausnotruf.

Die monatlichen Kosten betragen zurzeit 31,00 €. Die KSG beteiligt sich mit 4,50 €, verbleiben 26,50 € monatlich. Diese Kosten werden als Zuschlag zur Grundmiete erhoben. Hat der Kunde eine Pflegestufe wird die zuständige Krankenkasse eine anteilige Kostenübernahme prüfen und ggf. bewilligen. Die anteilige Kostenübernahme der Krankenkasse beträgt derzeit 18,36 €, so dass der Kunde monatliche Kosten in Höhe von 8,14 € selbst zu tragen hat.

Auch das alltägliche Leben kann durch die Buchung von individuellen Dienstleistungen, wie z.B.

  • Menüservice
  • Ambulante Pflege

erleichtert werden.

Haben Sie noch Fragen, dann zögern Sie nicht uns anzurufen.

Ansprechpartner/in

Zum Seitenanfang